Erfahrungsbericht letmyl® Intensivpflege Pferde

Ein Scheuern am Gatter deutete bei zwei unserer Pferde an Bauchnaht und Kopf auf beginnende Sommerekzeme hin. An diesen typischen Problemzonen wurde von uns letmyl aufgetragen. Die Dosierung war überraschend einfach und schmierte nicht wie bei den bisher verwendeten Mittelchen.

Schnell zeigte sich, dass die Pferde sich nicht mehr scheuern. Auch waren keine Fliegen mehr im Wundbereich zu beobachten. Die Haut wurde mit Feuchtigkeit versorgt, die betroffenen Stellen sahen nach wenigen Anwendungen deutlich besser aus.

Unser Fazit: Durch die ausgesprochen gute Wirkung, den sparsamen Verbrauch und die einfache Anwendung ist letmyl für mich das ideale Produkt bei der Behandlung von Sommerekzemen.

Birgit Devillers, Pferdepflegerin


Meine Stute Granna di Nero leidet schon jahrelang unter Sommerekzem. Sie übersteht die warme Jahreszeit nur mit Ekzemerdecke und braucht trotzdem ergänzend viel Hautpflege.

Im letzten Jahr begann ich, letmyl zu testen und war positiv überrascht, wie rasch sich Erfolge einstellten: trockene Haut wird schnell wieder geschmeidig und bleibt es auch bei regelmäßiger Anwendung, der Geruch von Nelkenöl vertreibt die Fliegen, ist aber für Mensch wie Pferd angenehm.

Ich habe letmyl auch zur Pflege der Haut in den Fesselbeugen verwendet (zur Vorbeugung von Mauke), auch hier hat es sich sehr bewährt. Die Konsistenz ist optimal, gerade für die Behandlung von Mähnenkamm/Schweifrübe und Bauchnaht – nicht zu flüssig, sodass kaum etwas wegtropfen bzw. -laufen kann.

Das bedeutet auch: sparsam in der Verwendung, lange Ergiebigkeit. Ich kann letmyl in jeder Hinsicht empfehlen.

Kristin Abramowski, Pferdebesitzerin